Die Saison ist eröffnet…

6 04 2010

Nachdem wir vom 02. bis 03.04.2010 im Europa-Park die Freizeitpark Saison für dieses Jahr eröffnet haben, geht es auch am kommenden Wochenende mit der Konzert Saison wieder los.

Als erstes wird in diesem Jahr das Konzert von Luxuslärm am 10.4.2010 in der Lindenbrauerei in Unna besucht. Ich denke das es eine sehr nahe Atmosphäre zum Publikum geben wird, da der Raum nicht besonders riesig ist. Ein Bericht zu dem ganzen wird  hier später folgen.

Folgendes wird dieses Jahr auch noch anstehen:

Konzerte/Festivals

  • Eurocityfest Münster (14.-16.5.2010), das Programm wird am 22.4. auf der Internetseite veröffentlicht
  • Eselrock (29.5.2010), Line-up: My baby wants to eat your pussy (habe ich schon einmal bei Bochum total gesehen), aVid*(habe ich schon mehrmals gesehen und kann ich nur empfehlen), 5 Bugs, Simon den Hartog und noch viele mehr
  • Bochum Total (15.-18.7.2010), das genaue Programm steht jedoch noch nicht fest
  • evtl. Feuertal Festival in Wuppertal (21.8.2010) mit Subway to Sally, Tanzwut, Coppelius, Sava

Freizeitparks

  • Drievliet (NL)
  • Walibi World (NL)




Ein Spaziergang im Wald

1 02 2010

Gestern konnte man sich hier ja mal wirklich nicht beklagen. Es hatte wirklich aufgehört zu schneien. Aus diesem Grund haben mein Freund und ich uns auch mal aus dem Haus getraut und sind etwas durch den Wald geschlendert. Dabei sind diese Fotos entstanden:

DSC02775 

DSC02781

DSC02784

DSC02776





Water-Slide-Count.de geht online

22 07 2009

water slide count

Jetzt ist es soweit. Die Internetseite www.water-slide-count.de geht offiziell online.

Wie der englische Name es schon verrät, ist es auf dieser Seite möglich seine Wasserrutschen, die man schon in den verschiedenen Bädern gerutscht ist zu zählen.

Bis jetzt sind zwar nur deutsche Schwimmbäder eingetragen, doch dadurch, dass man immer wieder Vorschläge machen kann, welche Rutschen noch hinzugefügt werden sollen, kann die Liste immer wieder erweitert werden.

In einer Rangliste kann man sich dann im Vergleich zu anderen Leuten anschauen, wieviele Rutschen man schon hinunter gerutscht ist. Irgendwann wird es auch so erweitert sein, dass man die Wasserrutschen sehen kann, die ein anderer gerutscht ist. Im Moment kann man leider nur seine eigene Liste ansehen.

In der Wasserrutschenliste kann man auch sehen, wie die Wasserutsche heißt (falls sie einen Namen hat), wie lang diese Rutsche ist (leider nicht immer angegeben) und ob sie verdunkelt ist (sogenannte Black Hole Rutschen), Lichteffekte hat oder sogar mit Reifen zu benutzen ist. Weitere Ideen können dort gerne vorgeschlagen werden, was noch angezeigt werden soll in der Übersicht.

Wer sich jetzt denkt, dass die Seite auch etwas für ihn ist, der sollte sich auf dieser Seite einen Account erstellen 😉

Wasserrutschen-Freaks, -Liebhaber und die auf Wasserrutschen gerne „unterwegs“ sind oder es noch sein werden sind auf  www.water-slide-count.de herzlich Willkommen!





Alpincenter Bottrop: Sommerrodelbahn

3 06 2009

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir auch die neue Sommerrodelbahn im Alpincenter Bottrop ausprobiert.

Die Strecke ist 1 km lang und der Eintritt für Erwachsene kostet für eine Fahrt 3,50€.

SDC10451

Dies war meine erste Sommerrodelbahn die ich in meinem Leben gefahren bin und muss sagen, dass es richtig Spaß macht mit diesem Teil zu fahren. Man braucht auch keine Angst haben das man heraus fällt, weil man sich in seinem Sitz anschnallen muss.

SDC10446

Neben der Sommerrodelbahn gibt es dort noch eine Skihalle, einen Hochseilklettergarten und Indoor Skydiving.





Gasometer Oberhausen

3 06 2009

Vor ein paar Tagen waren wir im Gasometer Oberhausen.

Dort läuft bis zum 10. Januar 2010 eine Ausstellung unter dem Motto: „Sternstunden – Wunder des Sonnensystems“

SDC10438

In der Ausstellung kann man die Planeten unseres Sonnensystems genau betrachten. Entweder als Modell oder in Bildern, die im Weltall geschossen wurden.

SDC10434

( Die Sonne )

Was sehr eindrucksvoll wirkt, ist der Mond, welcher mit 25 m Durchmesser in der Mitte des Gasometers hängt und welchen man von allen Seiten betrachten kann.

SDC10415

SDC10412

Wer schwindelfrei ist, kann auch mit dem Aufzug 100m (also bis nach ganz oben) hinauf fahren. Dort hat man den ganzen Überblick auf den Mond, der einfach nur gigantisch wirkt.

SDC10418

Wer möchte kann dann auch noch draußen über eine Treppe auf das Dach des Gasometers gelangen, von wo man dann einen schönen Ausblick auf die Umgebung hat.